Bergwochenende im Lechquellengebirge Alpenverein bietet Tour zum Misthaufen

Bergwochenende im Lechquellengebirge Alpenverein bietet Tour zum Misthaufen

Schrobenhausen (hvo, 19.7.2014) Zum Misthaufen, einem ganz und garnicht stinkenden Berg im Lechquellengebirge, lädt Jochen Wittfoth die Mitglieder der Sektion Schrobenhausen im Deutschen Alpenverein für das zweite Augustwochenende ein. Den Misthaufen, ein Berg mit einem doch ungewöhnlichen Namen, hat Jochen Wittfoth schon oft besucht. Dieser Berg weist eine Höhe von 2.435 Metern auf und ist bei einer Anstiegshöhe von rund 1.500 Metern eine lange und anstrengende Tour. Der Gipfel selbst ist nur für geübte Kletterer (sichere Beherrschung des 2. Grades) machbar, aber als Wanderalternative steht die Schwarze Wand bereit, die sogar noch etwas höher ist. Übernachtet wird im „Freiluft“ – Biwak – Schlafsack also nicht vergessen! Alternativ geht es noch im Ernstfall in einfachen Almhütten, die Morgentoilette wird im bestimmt frischen Bergbach vorgenommen. Die Tour startet aber nur bei gesicherten Wetterverhältnissen am Freitag, dem 8. August am frühen Nachmittag (ca. 15 Uhr). Möglich ist es aber, dass erst am Samstag gestartet wird, Absprache darüber ist erforderlich mit Jochen Wittfoth unter der Tel. -Nummer 0179 / 1385619 oder per Mail unter jochen.wittfoth@web.de, der auch bis spätestens Samstag, dem 2. August Anmeldungen annimmt . Die Rückkehr von der Tour, die wie immer auf eigenes Risiko unternommen wird, ist für Sonntag Abend gegen 18 Uhr vorgesehen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.