Nur neun Wanderer trafen sich und haben es nicht bereut. Das Wetter schien nicht so optimal zu sein, jedoch war es fast perfekt. Nicht zu warm, gut zum Wandern. Vom Volksfestplatz in Pfaffenhofen taten wir uns etwas schwer den Weg hinaus aus der Stadt zu finden, bald erreichten wir den Fuchsberg und vorbei am Kuglhof ging es in den Wald. Nach Überquerung der Staatsstraße beim Straßhof machten wir bei Siebenecken eine kurze Brotzeit. Nun begleitete uns zweieinhalb Kilometer ein Hund, der zu wissen schien, wo wir hingehen wollten. Es folgte noch einmal eine längere Strecke durch den Wald, bevor über einen schönen Feldweg Förnbach erreichten. Nun war es nicht mehr weit bis zu unseren Autos. Bei Kaffee und Kuchen hatten wir einen schönen Ausklang in der Gaststätte “Zum Hoiß” in Mitterscheyern.

Hier kannst Du die Route sehen