Um sieben Uhr trafen sich sieben Radler, um zum Radeln bei Mittenwald aufzubrechen. Eigentlich war es eine Donnerstags-Tour, aber wegen der schlechten Wetterprognose wurde die Tour kurzfristig vorverlegt. Es war eine gute Idee. Das Wetter war den ganzen Tag über prächtig – ideales Radlwetter. Nach einer etwas zähen Fahrt ging es in Klais los. Über Krün radelten wir an der Isar entlang nach Mittenwald, wo wir durch die Fußgängerzone gingen. Bis Scharnitz war es ein gemütliches Fahren, aber nach Gießenbach folgte ein fünf Kilometer immer sanft bergauf gehender Anstieg. Bis Kirchplatz (Leutasch) folgte eine rasante Abfahrt – welch eine Erholung. Das verdiente Mittagessen im “Kühtaierhof” mundete ebenso wie ein kühles Getränk.

Nach dem Essen und einer Fahrt entlang der Leutasch folgte ein kurzer Stopp an der Leutascher Geisterklamm. Dann gings los – 210 hm auf 3 Kilometer. Eine Herausforderung für die beiden Radler ohne Unterstützung. Ein schöner Blick auf Mittenwald, ein noch schönerer auf den Lautersee und anschließend auf den Ferchensee entschädigten ein wenig. Dann gings runter nach Elmau, aber nun folgte noch ein kurzer knackiger Anstieg bevor wir geschwind nach Klais abfuhren. Auf der Terrasse der “Schmankerl Alm Karwendelblick” genossen wir Kaffee und Kuchen mit einer sehr freundlichen Bedienung. Auch die Rückfahrt war etwas zäh, aber schön war es doch.

Hier ist die Tour zu sehen